Facebook SitemapKontaktSucheImpressumDatenschutz
Die RegionWir über unsSchifffahrtErlebnistippsEventkalenderTourenvorschlägeShopPresseTourist-Infos
Moin, Moin, in der |Maritimen Landschaft Unterelbe

Die Maritime Landschaft Unterelbe erstreckt sich von den westlichen Toren Hamburgs bis zur Mündung in die Nordsee und ist eine Schatztruhe für Entdeckungstouren. Um das Naherholungsziel Maritime Landschaft Unterelbe bekannt zu machen, es touristisch zu erschließen, seine maritimen Schätze zu heben und diese für die Nachwelt zu erhalten, hat sich im Jahr 2002 die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Neuigkeiten aus dem maritimen Leben

Maritime Ausstellung von Thomas Kunadt|und Knud Plambeck

Seit Mittwoch, dem 5. September läuft die Ausstellung „Das Wasser der Elbe Fotografie“ des Fotografen Thomas Kunadt in der  Galerie Elbchaussee. Dort zeigt er 25 Aufnahmen der Oberfläche der Elbe, in einer spektakulären Farb- und Formenvielfalt. Die Skulpturen von Knud Plambeck sind dort ebenfalls zu sehen. In dieser Ausstellung werden seine neuesten Bronzeskulpturen zu sehen sein, die in Spanien entstanden sind. Die Ausstellung läuft noch bis zum 6. Oktober und kann donnerstags bis freitags von 16 bis 20 Uhr, samstags von 14 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 0171-3472536 besichtigt werden.

 






Planetenlehrpfad in Wedel

Planeten und Gezeiten. An keinem Ort auf der Erde ist die Anziehungskraft von Sonne und Mond so gut sichtbar, wie an den Küsten der Meere. Durch die trichterförmige Küstenform ist das Phänomen von Ebbe und Flut besonders gut an der Nordseeküste erkennbar. Davon beeinflusst ist natürlich auch die Elbe, die als einer der größten Flüsse Deutschlands in der Nordsee mündet. Der Wedeler Planetenlehrpfad ist der erste seiner Art in Schleswig-Holstein und Hamburg. Start ist die Sonne an der Deichstraße Ecke Schulauer Straße. Danach gehts weiter Richtung Hetlingen entlang des Deiches.






Wieder im Online Shop |Buch Kümo Greundiek

Neuauflage des Buches "Kümo Greundiek" - Seit 1950 auf Nord- und Ostsee. Das Buch, erstellt von drei aktiven Mitgliedern des Vereins Alter Hafen Stade e.V., gibt einen Überblick über die Geschichte des Schiffes, beschreibt seine Technik, schildert die Arbeit und das Leben auf einem "klassischen" Küstenmotorschiff.  Die Greundiek bereist als Botschafterin der Maritimen Landschaft Unterelbe unsere Küstengewässer  und hat ihren Liegeplatz im Stader Binnenhafen.

Online-Shop

 




Grundschule Steinkirchen feiert |Auszeichnung „Plattdüütsche School“

Die Grundschule Steinkirchen trägt mit Stolz die Auszeichnung „Plattdüütsche School“. Mit der vom Landrat initiierten Aktion „Snackt Platt Överall“ beteiligt sie sich am see 26. September mit einer Präsentation der Projektarbeit in Kooperation mit der Hüller Medienwerkstatt. Die Veranstaltung beginnt um follow site 10.30 Uhr mit „Videoclips op Platt“

 






Maritimes Gaffelfest in Glücksstadt

enter Ab Freitag, dem 28. September erwartet Sie ein buntes Seglerfest in Hafen von Glücksstadt. Das Fest beginnt am frühen Nachmittag mit dem Einlauf von rund 40 Gaffelseglern in den Glücksstädter Hafen, die sich am Samstag bei der Regattafahrt „Rhinplate rund“ messen werden. Das Wochenende wird mit einer Lampionfahrt in Verbindung mit den illuminierten Wasserspielen der Feuerwehr am Freitagabend abgerundet. Am Sonntag haben Sie dann die Möglichkeit über den Bauern- und Küstenmarkt entlang des Binnenhafens zu schlendern. Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

 






Dwarsloeper Festival

Das kulinarische Festival der Wurster Nordseeküste steht unter dem Motto: "Das Beste von der Küste". Namensgeber für das Festival ist der heimische Dwarsloeper - der "Querläufer" eine für das Wattenmeer typische, seitwärts laufende Strandkrabbe. Das Festival findet vom 14.09. bis 30.09.2018 statt.  Sie haben reichlich Gelegenheit die Wurster Nordseeküste kulinarisch zu entdecken.
Programm

Dwarsloeper Festival






Kehdinger Wildganstage 2018

Wie jedes Jahr rasten im Herbst wieder tausende Zugvögel auf den weiten Außendeichflächen des Vogelschutzgebietes Kehdingen. Anlässlich dieses Naturschauspiels lädt das Natureum Niederelbe vom 13. Bis 14. Oktober herzlich zu den Kehdinger Wildganstagen ein. Die Vögel können von den Vogelbeobachtungsposten, von Bord des Traditionsseglers „Anna-Lisa“ oder auf einer Busfahrt mit dem Vogelkieker hervorragend beobachtet werden. Für abwechslungsreiche Unterhalten sorgen an diesem Wochenende der Otterndorfer Shanty-Chor und der britische Musiker Simon Bellet. Das Bistro des Natureums sorgt außerdem für Kaffee und hausgemachten Kuchen. Das Programm beginnt am Samstag um 10 Uhr mit Kunsthandwerken von heimischen Künstlern auf dem „Gäsenmarkt“. Der Preis pro Person liegt bei 8 Euro, ermäßigt 5 Euro und Familien zahlen 20 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Natureums Niederelbe oder telefonisch unter 04753-842110.

 

 

 


Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz