Skipper Guide english version

Stiftung Elbefonds

Stiftung Elbefonds

Greundiek auf der Elbe

Sportboot- und Freizeithäfen sind ein wichtiger Teil der maritimen Landschaft. Deren Befahrbarkeit ist gleichbedeutend mit deren Nutzbarkeit. Zur Minderung der Verschlickung wurde 2007 die Stiftung Elbefonds von der Freien und Hansestadt Hamburg gegründet. Die Stiftung fördert Entschlickungsmaßnahmen in Sportboothäfen entlang der tidebeeinflussten Elbe und ihrer Nebenflüsse.

 

Eine Antragstellung begründet keinen Anspruch auf Förderung aus Mitteln der Stiftung. Die Bewilligung von Fördergeldern unterliegt bestimmten Vergabekriterien. Drei Fachleute aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg bilden den Vergabeausschuss, der auf der Grundlage von Vergaberichtlinien der Stiftung über die Vergabe der Fördermittel entscheidet.

 

Das zum Download bereitstehende Antragsformular „Häfen auf Tiefe halten“ kann digital ausgefüllt und übermittelt werden. Für weitere Fragen und Hilfe kontaktieren Sie die Geschäftsstellenleitung der Maritimen Landschaft Unterelbe, die auch die Geschäftsstelle der Stiftung Elbefonds leitet.

 

Der nächste Antragsstichtag ist der 31. August 2024.

Hafendatenbank

Hier gelangen Sie zur Datenbank der Häfen, die gemäß eigener Angaben gegenüber dem WSA Elbe-Nordsee die Fördervoraussetzungen erfüllen. Diese Datenbank bildet die Grundlage für das satzungsgemäße Verzeichnis der förderfähigen Häfen der Stiftung Elbefonds. Rufen Sie diesen Link auf: Portal Tideelbe

Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg

Alle Unterlagen von öffentlichem Interesse aus der Arbeit der Stiftung Elbefonds erhalten Sie im Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg. Rufen Sie den folgenden Link auf: Transparenzportal und geben Sie anschließend den Suchbegriff „Elbefonds“ ein.

Stiftung Elbefonds

-Geschäftsstelle-
c/o Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR
Kirchenstieg 30
21720 Grünendeich
Telefon: 04142 88941-0
Fax: 04142 88941-20
Mail: stiftung-elbefonds@maritime-elbe.de

Vorstand:
Karl Schwinke
Staatsrat a.D.