Facebook SitemapKontaktSucheImpressum
Die RegionWir über unsSchifffahrtErlebnistippsEventkalenderTourenvorschlägeShopPresseTourist-Infos
Moin, Moin, in der |Maritimen Landschaft Unterelbe

Die Maritime Landschaft Unterelbe erstreckt sich von den westlichen Toren Hamburgs bis zur Mündung in die Nordsee und ist eine Schatztruhe für Entdeckungstouren. Um das Naherholungsziel Maritime Landschaft Unterelbe bekannt zu machen, es touristisch zu erschließen, seine maritimen Schätze zu heben und diese für die Nachwelt zu erhalten, hat sich im Jahr 2002 die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Neuigkeiten aus dem maritimen Leben

Flusslandschaften |Fotoausstellung

Zwischen Meer und Metropole, Wind, Wasser, Wolken und Poesie. Schwarz-Weiss-Fotografien von Detlef Fischer, Texte von der Autorinnengruppe Sage & Schreibe. Diese Fotoausstellung findet in der Tourist-Info im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe statt und dauert bis zum 31. Oktober 2017. Die Tourist-Info ist wie folgt geöffnet: freitags, samstags, sonntags, montags sowie an Feiertagen in der Zeit von 10 bis 15 Uhr

 






Sommeröffnungszeiten |der Tourist-Info Grünendeich

Vom 18. Juli bis zum 10. August 2017 öffnet die Tourist-Info der Maritimen Landschaft Unterelbe täglich von 10 bis 15 Uhr ihre Türen für Besucher.
Tourist-Info im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe, Kirchenstieg 30 (Ecke Elbdeich), 21720 Grünendeich

Wegen der aktuellen Sperrung des Lühesperrwerkes ist eine Umleitung eingerichtet.

Von Stade aus kommend fahren Sie bitte an der Esso-Tankstelle links in den Elbdeich ein. Sie kommen ungehindert bis zu unserem Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe. Alternativ folgen Sie der Umleitung bis zur Kirche Grünendeich und biegen hier links in den Kirchenstieg ein. Am Ende des Kirchenstieges finden Sie das Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe.

Aus Hamburg und Buxtehude kommend folgen Sie der Umleitung über Mittelnkirchen, Steinkirchen und Grünendeich. An der Kirche biegen Sie rechts auf den Kirchenstieg ab. Am Ende des Kirchenstieges finden Sie das Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe. Alternativ fahren Sie auf dem Elbdeich die für Anlieger freigegebene Strecke bis Sie links in die Straße Lühe einbiegen. Folgen Sie der Straße bis Höhen und fahren rechts über das alte Sperrwerk, den Minneweg folgend, dann rechts in die Fährstraße bis zum Elbdeich. Hier halten Sie sich links und nach einem guten Kilometer haben Sie unser Haus erreicht.






Die PEKING kehrt zurück

Nach mehr als acht Jahrzehnten kehrt die Viermastbark "PEKING" am Montag, 31. Juli 2017 zurück in ihre einstige Heimat. Die Stiftung Hamburg Maritim bietet für die Verholung von Brunsbüttel zur Peters-Werft nach Wewels-fleth Begleitfahrten mit Schiffen ihrer historischen Flotte ab Brunsbüttel und Glückstadt an.
Von der Elbe aus können Sie das Aufschwimmen der PEKING aus dem Dockschiff live mitverfolgen und die Verholung bis zum Stör-Sperrwerk begleiten. Im Anschluss werden die Schiffe zu ihrem jeweiligen Ausgangspunkt zurückkehren. Aktuelle Informationen    erhalten Sie auf der Interntseite der Stiftung Hamburg Maritim.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Verein Freunde der PEKING 

 






Festung Grauerort sucht dringend |Ehrenamtliche Helfer

Die Festung Grauerort hat sich innerhalb von 20 Jahren aus einem zugewucherten hässlichen Klotz in eine Anlage gemausert, die sich sehen lassen kann. Kunsthandwerker und Oldtimer-Liebhaber steuern die Festung Grauerort in Abbenfleth am Elbdeich ebenso an wie Konzertbesucher (Open-Air) und Geo-Cacher. Eine famose Kulisse für viele kulturelle Veranstaltungen birgt die Festung. "Altersbedingt sind viele ehrenamtliche Helfer in den letzen Jahren ausgeschieden!" sagt Hans-Hermann Ott, der schon lange für den Verein aktiv dabei ist. Herr Ott wünscht sich für seinen Verein "Manpower", also Menschen, die etwas tun wollen. Schließlich soll die Arbeit, die aufgewendet werden muss, um das Leben in der Festung aufrecht zu erhalten auf möglichst viele Schultern verteilt werden.  Weitere Infos bei Hans-Hermann Ott unter 04146 / 59 40 oder 0151/59 47 98 11

www.grauerort.com

 






Ewer Gloria - Segeltörn |und Motorfahrten

Die Gloria bietet Segeltouren an, bei denen man erleben kann, wie sich unsere Vorfahren um 1900 herum auf dem Wasser bewegten. Von Elmshorn nach Glückstadt am 22. Juli 2017 und am 23. Juli 2017 von Glückstadt nach Elmshorn. Eine Motorfahrt findet am 29. Juli 2017 von Elmshorn nach Stade und zurück statt.

Info und Anmeldung bei Herrn Grobe 04101/ 606427

www.ewer-gloria.de

 






Fahrt mit dem Kutter HF 294

Aus den Fischerewern mit plattem Boden, steiler Kahnplanke und eckiger Kimm entwickelte sich der Kutterewer und dann der typische Finkenwerder Fischkutter. Die HF 294 - PRÄSIDENT FREIHERR VON MALTZAHN wurde 1928 bei Sietas in Cranz für die Fischer Fock und Holst erbaut. Fahrten am  22. Juli von Hamburg nach Glückstadt, 23. Juli von Glückstadt nach Hamburg und 27. Juli 2017 ein Dämmertörn auf der Elbe.Weitere Törns auf Anfrage. Info und Buchung 040/ 68 94 69 56

Kutter HF 294

 

 






Wiederinbetriebnahme |Polizeidampfbarkasse OTTO LAUFFER

Schon bei der Hafeneröffnung 1977 dampfte die ehem. Hafenpolizeibarkasse, damals noch unter der Flagge des „Museum für Hamburgische Geschichte“ in den Museumshafen ein. Es war der Beginn einer breiten privaten Initiative zur Bewahrung des maritimen Erbes unserer Stadt an dem Hamburg heute erfreulich reich ist und die OTTO LAUFFER war noch vor Gründung des Museumshafen Oevelgönne e.V.,  seit  03.10.1969 das erste fahrbereite Museumsschiff Deutschlands. Die frisch restaurierte Hafenpolizeibarkasse wurde feierlich zum 40. Jubiläum der Museumshafeneröffnung wieder in Betrieb genommen - sozusagen mit Volldampf für den maritimen Denkmalschutz.  Die Otto Lauffer kann für bis zu max. 25 Personen gechartert werden. 

Dampfbarkasse OTTO LAUFFER




Spendenaufruf für Windmühle |Venti Amica in Hollern-Twielenfleth

Das Sturmtief "Paul" beschädigt die historische Windmühle "Venti Amica". Der Sturm hat mit seiner Wucht die Flügel abgerissen und den Mühlenkopf aus der Führung gedrückt. Die Schadenssumme steht noch nicht fest. Die Mühle ist nicht versichert und kann nur durch Spenden und Fördermittel repariert werden. Für den Wiederaufbau der Windmühle werden gerne Spenden entgegengenommen:

Mühlenverein Venti Amica e.V. bei der

Sparkasse Stade-Altes-Land - IBAN77241510051000022002 

Wer außerdem den Mühlenverein mit einer Mitgliedschaft unterstützen möchte, meldet sich unter info(at)muehlenverein-venti-amica.de

Das Foto zeigt noch die intakte Mühle






Schleusenführung mit Familien

Die Führung richtet sich an Eltern mit Kindern ab dem Vorschulalter bis ca. 12 Jahren. Altersgerecht werden u.a. mit Spielen die Wasserwege, also der Nord-Ostsee-Kanal und die Elbe sowie die Funktionsweise der Schleuse erklärt. Von den Plattformen hat man die Sicht auf die Schleusen und den Kanal sowie auf die Elbe und damit eine Garantie, Schiffe zu sehen. Die Führung dauert 60 bis max. 90 Minuten, je nach Gruppensituation und den Bedingungen vor Ort. Die Begleitung der Kinder durch einen Elternteil bzw. Erziehungsberechtigten muss gewährleistet sein. Der maritime Erlebnisspielplatz „Spieldeck“ liegt direkt an der Promenade und lässt Kinder spielerisch den Schleusenaufbau entdecken. Treffpunkt an der Tourist-Info am 22. Juli 2017 um 14 Uhr, Gebühr pro Person ab 4 Jahren 3,50 €. Weitere Termine auf Anfrage bei der Tourismusinformation Stadt Brunsbüttel.

Fotocopyright: Heidi Hermann






Stadtführungen |400. Geburtstag - Glückstadt

„Dat schall glücken und dat mutt glücken, und denn schall se ok Glückstadt heten!“ – mit diesen optimistischen Worten ließ der Dänische König Christian IV. im Jahre 1617 den Grundstein für unsere Stadt legen. Mit seinem historischen Stadtkern, der einzigartigen Geschichte, dem idyllischen und maritimen Ambiente sowie dem kulturellen Spektrum zählt Glückstadt als Schmuckstück an der Elbe heute zu den beliebtesten Erholungsorten Schleswig-Holsteins.

Stadtführungen mit dem Thema 400 Jahre Glückstadt finden statt am 01., 02., 08.  15.,  22., und 29. Juli 2017.  Weitere Termine auf Anfrage.

 

400jahre.glueckstadt.de

 






Shanty Festival in Grünendeich

Der Altländer Shanty-Chor veranstaltet im Gewerbepark in Grünendeich am 29. und 30. Juli 2017 sein alljährliches Festival mit vielen eingeladenen Chören. Der historische Ursprung der Lieder lag darin, das sie die Arbeiten der Seeleute leichter machten. So wurde früher der Rhythmus für das Ankerziehen oder das Segelsetzen angegeben.






Ein Hafen für Kinder

"Wie geht denn das?" Wie kommt das riesige Schiff in das Trockendock? Wie haben die Menschen den Elbtunnel gebaut und was ist eigentlich in den Container-Kisten im Hafen? Der Rundgang führt durch den Alten Elbtunnel unter der Elbe hindurch, bestaunen die Stadt vom anderen Elbufer aus, fahren mit den Hafenfähren und steigen auf ein hohes Dach im Hafen. Ein Programm für Kinder (6-10 Jahre) in Begleitung Erwachsener. Rundgänge am 20. Juli, 25. Juli, 27. Juli, 01. August, 03. August, 08. August 2017. Treffpunkt jeweils um 14 Uhr Fußgängerbrücke vor der U-Bahnstation Landungsbrücken. Dauer ca 1,5 Stunden. Kosten pro Kind 8 €, pro Erw. 7 € - HVV-Ticket erforderlich. Weitere Termine auf Anfrage.

www.stattreisen-hamburg.de






Speicherstadt - Entdeckertour für Kinder

Mit Kindern die Speicherstadt entdecken. Wo hat der legendäre Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert in der Speicherstadt bei Ebbe, Flut und Sturmflut? Probiert Kakaobohnen. Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Führung am  16. Juli, 23. Juli und 30. Juli jeweils um 10:30 Uhr. Treffpunkt sowie Info und Anmeldung im Speicherstadtmuseum 040/ 32 11 91

 

 

Speicherstadtmuseum Hamburg