Facebook SitemapKontaktSucheImpressum
Die RegionWir über unsSchifffahrtErlebnistippsEventkalenderTourenvorschlägeShopPresseTourist-Infos
Moin, Moin, in der |Maritimen Landschaft Unterelbe

Die Maritime Landschaft Unterelbe erstreckt sich von den westlichen Toren Hamburgs bis zur Mündung in die Nordsee und ist eine Schatztruhe für Entdeckungstouren. Um das Naherholungsziel Maritime Landschaft Unterelbe bekannt zu machen, es touristisch zu erschließen, seine maritimen Schätze zu heben und diese für die Nachwelt zu erhalten, hat sich im Jahr 2002 die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Neuigkeiten aus dem maritimen Leben

Stadt, Land, Fluss

In der Vortragsreihe "Lebensader Este" wird in einer Matinee am Sonntag, den 7. und 28. Februar jeweils um 11 Uhr im Kulturforum am Hafen der Film Stadt, Land, Fluss - unterwegs an der Este gezeigt. Der preisgekrönte Hobbyfilmer Werner Schmidt aus Apensen hat den 60 Kilometer langen Flusslauf von der Quelle in der Lüneburger Heide bis zur Mündung bei Cranz in die Elbe zu Fuß, per Fahrrad und Kanu bereist.

www.kulturforum-hafen.de






Einzigartig - "Monsieur Eiffel" an der Oste

Die Oste ist der längste Fluß zwischen Weser und Elbe in Niedersachsen und dennoch einer der unbekanntesten Flüsse Norddeutschlands - eine Naturschönheit. In der Gemeinde Osten, am Ufer der Oste, steht ein technisches Baudenkmal von nationaler und internationaler Bedeutung - die "Schwebefähre Osten - Hemmoor". Die Schwebefähre, die jahrzehntelang eine wichtige Verbindung zwischen Hadeln und Kehdingen war, ist europaweit einzigartig. Erbaut wurde sie 1909 von dem Franzosen Louis Pinette, der ein Schüler des französischen Ingenieurs Alexandre Gustave Eiffel war. Im Jahre 1974 wurde die selbstfahrende Schwebefähre durch eine Straßenbrücke abgelöst. Nach Beendigung der Renovierungs-arbeiten 1994 ist die Fähre wieder voll funktionstüchtig.

www.schwebefaehre-osten.de

 






Kanalschleuse Brunsbüttel

Die Kanalschleuse Brunsbüttel regelt den Schiffsverkehr zwischen der Nordsee, der Elbe und dem Nord-Ostsee-Kanal. Da der Wasserstand der Nordsee und der Elbmündung von den Gezeiten abhängig ist, muss mit Hilfe einer Schleuse der Wasserstand gesenkt oder angehoben werden. In der Kanalschleuse Brunsbüttel kann man sich selbst ein Bild von der Arbeit einer Schleuse machen. Aufregend wird es, wenn ein großes Schiff in die Schleuse einfährt. Man kann hautnah miterleben, wie die Schleuse mit Wasser aufgefüllt oder das Wasser entzogen wird und das Schiff dann nach ca. 45 Minuten die Schleuse wieder verlässt. Bei noch ungeklärten Fragen lohnt sich ein Besuch im Atrium.

www.nord-ostsee-kanal-info.de

 

 

 

 

 

 




Freizeitkarte - 5. Auflage

Alle Erlebnistipps rund um die maritime Elbe im Maßstab 1:100.000 finden Sie in unserer 5. Auflage der Freizeitkarte Maritime Landschaft Unterelbe.
Die Karte enthält eine Übersicht über 200 Erlebnistipps und Tourenvorschläge. Erkunden Sie diese einzigartige Landschaft zu Fuß, mit dem Fahrrad, per Auto oder per Schiff. Wir haben unsere Schatzkiste für Sie geöffnet. Suchen Sie sich was aus!
[mehr]






Planetariumsführung

Lassen Sie sich von einem in der Astronomie geschulten Kapitän und Navigationslehrer in die Welt der Sterne und Galaxien entführen. Herr Ohlrogge wird Ihnen den Sternenhimmel  bei einer Führung im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe in Grünendeich am 26. Februar 2016 um 19 Uhr erklären. Info und Anmeldung in der Geschäftsstelle der Maritimen Landschaft Unterelbe 0 41 42 / 88 94 1-0

www.maritime-elbe.de

 






Speicherstadt |Die Entdeckertour für Kinder

Mit den Kindern die Speicherstadt entdecken. Wo hat der legendäre Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert in der Speicherstadt bei Ebbe, Flut und Sturmflut. Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Probiert Kakaobohnen. Und geht am Schluss selbst auf Schatzsuche. Eine spannende Führung für Kinder von 6 bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener am  07.02. und 14.02.2016 jeweils um 10:30 Uhr.

www.speicherstadtmuseum.de






Speichergespräch im |Historischen Kornspeicher Freiburg

Der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann aus dem Bundesverkehrsministerium ist zu Gast am 10. Februar 2016 im Historischen Kornspeicher in Freiburg.  Das 5. Speichergespräch befasst sich erneut mit einem Thema, das die Menschen in der Region beschäftigt oder beschäftigen sollte. Im Schwerpunkt wird es um den derzeitigen Sachstand bezüglich Planung bzw. Baustatus der Bundesfernstraßen und Autobahnen in der Region gehen. Der Staatssekretär Ferlemann wird Rede und Antwort stehen. Besucher sind willkommen. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn der Veranstaltung 19:30 Uhr - Eintritt 5 €.

www.kornspeicher-freiburg.de