?> Maritime Landschaft Unterelbe: Sterne gucken im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe im Herbst/Winter 2017
Facebook HomeSitemapKontaktSucheImpressumDatenschutz
Die RegionWir über unsSchifffahrtErlebnistippsEventkalenderTourenvorschlägeShopPresseTourist-Infos
  • Aktuelle Meldungen
  • Archiv
  • Pressemappe

  • Detailansicht
    23.10.2017 16:07 Von: Nele Süß

    Sterne gucken im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe im Herbst/Winter 2017


    Was gibt es schöneres, als in einer klaren Nacht in den Himmel zu blicken und das Funkeln der Sterne zu bewundern? Die starke Lichtverschmutzung und das Wetter erlauben uns jedoch allzu selten einen guten Blick in die Weiten unseres Universums. Dazu kommt, dass wir oftmals gar nicht mehr so genau wissen, was wir dort oben am Himmel eigentlich sehen. Im kleinen, aber feinen Planetarium im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe können die Besucher ungestört von Wind und Wetter ihre Kenntnisse in der Sternenkunde auffrischen. Wo früher die Schüler der ehemaligen Seefahrtsschule das Navigieren mittels der Sterne gelernt haben, taucht der ehemalige Kapitän und Navigationsaus-bilder Egon Ohlrogge zusammen mit seinem Publikum in die Geheimnisse des Weltalls ein. Der Autor des Buches „Heimat unterm Sternenzelt“ kennt unsere Galaxie wie seine eigene Westentasche und kann mit dem hauseigenen Projektionsgerät, das bis zu 5.800 Lichtpunkte an die Kuppel wirft, den Sternenhimmel über jedem Standort der Erde zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf der Kuppel zeigen und erläutern. Das Planetarium im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe (Grünendeich, Kirchenstieg 30) hat Platz für bis zu dreißig kosmisch Interessierte.

    Themen im Herbst/Winter:
    24. November (Freitag), ab 19 Uhr: Weihnachtlicher Sternenhimmel
    14. Dezember (Donnerstag), ab 18 Uhr: Weihnachtlicher Sternenhimmel
    21. Dezember (Donnerstag), ab 18 Uhr: Wintersonnenwende/Stern von Bethlehem
    Eintritt: 8,-€ (Erwachsene), 4,-€ (Schüler). Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel.: 04142 / 889410. Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei.